Zurück zum Rezeptindex
Garnelen mit Chili-Vanilleöl an lauwarmem Gemüsekonfetti

für 4 Pesonen

  • Gemüsekonfetti
  • 1 kleiner Zucchino
  • 1 Karotte
  • 1 Scheibe Knollensellerie (1 cm dick)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Vinaigrette
  • 1 EL weißer Balsamessig
  • 1 EL Haselnussöl (wahlweise, schmeckt aber prima!)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • Salz
  • 12 Riesengarnelen, küchenfertig (ohne Schale)
  • Öl zum Anbraten
  • Das Mark von 1/2 Vanillestange
  • 1 Teelöffelspitze Chiliflocken (hier nehme ich den wunderbaren, franz. Piment d'Espelette, den man übers Web -z.B. bei bosfood.de beziehen kann) es geht aber auch Cayennepfeffer
  • 3 EL Haselnussöl (passt bestens zu Garnelen. Wenn nicht verfügbar, Sonnenblumenöl nehmen)
  • grobes Meersalz oder Fleur de sel

Zucchino mit dem Sparschäler schälen. Die Schale in Blättchen von 3 x 3 mm schneiden. Den Rest des Zucchino brauchen wir hier nicht!
Das Gemüse putzen, schälen, waschen. Alles in sehr kleine Würfelchen (Kantenlänge ca. 3 mm) schneiden.
Die Gemüsewürfel in kochendem, gesalzenem Wasser blanchieren: Zuerst die Karotten hineingeben. Etwas warten, dann den Sellerie, die Zucchinischale und die Lauchzwiebeln. Das Gemüse sollte noch etwas Biss haben. Herausnehmen und in Eiswasser (gesalzen) abschrecken.

Die Zutaten für die Vinaigrette verrühren und mit Salz abschmecken. Die Vinaigrette lauwarm erhitzen und das Gemüsekonfetti darin marinieren.

Die Garnelen am dicken Ende durchschneiden und den Darm entfernen. Auseinanderklappen - sie haben dann eine Schmetterlingsform.

Haselnussöl mit dem Vanillemark und dem Chilipulver erwärmen. Alles ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Die Garnelen von beiden Seiten kurz anbraten. Sie müssen innendrin noch glasig sein.

Auf Vorspeisentellern das Gemüsekonfetti ringförmig verteilen. Je 3 Garnelen in der Mitte des Rings anordnen und mit dem Würzöl beträufeln. Am Tisch etwas Meersalz über die Garnelen mahlen. Sparsam!