Zurück zum Rezeptindex
Bananenmousse

für 4 Pesonen

  • 4 mittelgroße, reife Bananen
  • 1 Messerspitze Ascorbinsäure (Vit. C wahlweiße Zitronensaft)
  • 40 gr Butter
  • 80 ml Sahne
  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 80 gr Zucker
  • 8 EL Wasser
  • 2 Eiweiße
  • 150 ml Sahne

Butter in einem Topf zergehen lassen. Die Bannen kleinschneiden und mit der Sahne und der Ascorbinsäure in den Topf geben. Alles weichdünsten und mit dem Zauberstab oder im Mixer fein pürieren.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn sie weich ist, ausdrücken und in den noch warmen Bananenbrei geben. Gut verrühren und in einer Schüssel abkühlen lassen.

Zucker und Wasser aufkochen und für 5 Minuten einkochen lassen. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und den heißen, flüssigen Zucker nach und nach unterschlagen. Weiterschlagen, bis das Eiweiß kalt ist. (Das nennt man eine italienische Meringue-Masse).

Diese Masse unter das abgekühlte Bananenmus geben.

Sahne steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Die Mousse im Kühlschrank 2 Std. ruhen lassen. Am besten schmeckt eine lauwarme Schokosauce dazu!