Zurück zum Rezeptindex
Napfkuchen nach Art von WildWeb

  • 450 gr Mehl
  • 150 gr Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 gr zerlaufene Butter (nicht zu heiß!)
  • Abgeriebene Schale von 1 Zitrone, 1 Fl Buttervanille-Aroma
  • 4 große Eier
  • knapp 1/4 l Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 100 gr Schokoladenstreusel
  • 150 gr Rosinen

Mehl, Zucker, Hefe, Salz in einer Schüssel vermengen und die Sahne, sowie die Eier zugeben Mit dem Knethaken der Rührmaschine kräftig durchkneten und danach 1/2 Stunde (mit einem Tuch bedeckt) stehen lassen. Butter nach und nach unterkneten, Aromen zugeben, Schokostreusel und Rosinen und alles wieder 1/2 Stunde gehen lassen. In eine gut gebutterte und mit Brösel ausgestreute Form geben und abermals ruhen lassen, bis der Teig aufgegangen ist. (Am besten ihr nehmt eine schöne Napfkuchenform (Guglhupfform), aber es geht auch eine für Bundkuchen.

Im Rohr bei 160 Grad ca 45-50 Min. backen. Ich liebe Hefekuchen nicht allzudunkel. Ihr könnt ihn aber auch nach 45 Min etwas höher stellen, damit er in 10-15 Min braun wird.

GUSS:

100 gr dunkle Couverture mit 80 ml Sahne und einem Löffel Honig zerlaufen lassen. Den erkalteten Napfkuchen damit einstreichen. Je nach Lust und Laune gehackte Pistazien, Krokant oder Mandeln draufstreuen.