Zurück zum Rezeptindex
Lauchnudeln mit Flusskrebsen

hört sich schwierig an, ist aber im grunde ganz ganz einfach und extrem suchtgef&azml;hrdend!

  • 300 gr Bandnudeln (Tagliatelle z.B. oder auch Fettuchini)
  • 1 Stange Lauch
  • 200 gr Flusskrebse, gekocht und ausgelöst (oder Shrimps, Riesengarnelen)
  • 500 ml Fischfond (aus dem Glas. Hühnerbrühe tuts auch)
  • 1/2 Glas Weißwein
  • 1 Würfel Krebs- oder Hummerpaste (im Fischgeschäft)
  • 100 gr eiskalte Butter
  • 100 gr Parmesan am Stück

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. lauch putzen und in Streifen schneiden, die so dick wie die Nudeln sein sollen. In 3 EL Butter den Lauch andünsten, ohne dass er Farbe nimmt. In eiskaltem Wasser abschrecken und unter die gekochten Nudeln mischen. Diese Mischung kurz in etwas Butter anschwenken.

Den Wein und den Fond auf die Hälfte einkochen lassen. Die Krebspaste unter kräftigem Rühren unterschlagen. Wenn die Sauce sämig ist, die restl. Butter in Flocken kräftig einrühren.

Die Hitze reduzieren und die Krebse zugeben. Nicht mehr kochen lassen. Sie sind in 30 sek. warm. Die Lauchnudeln auf einem Teller anrichten und die Sauce darüber verteilen. Parmesan in groben Spänen drüberraspeln