Filets von der Lotte (Seeteufel) in Safransabajonne


Den Seeteufel (der einzige Fisch, der keine Gräten hat) waschen, würzen, mit Zitronensaft beträfeln und leicht mit Mehl bestäben. Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen, Fisch einsetzen und bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Nach der Hälfte der Garzeit (ca 16 Min) den Knoblauch und den Thymianzweig in die Butter geben. Den Fisch immer wieder mit dem Fett übergießen.

Alle Zutaten in einer Metallschüssel verrühren und über kochendem Wasser kräftig zu einer cremigen Sauce aufschlagen.

Gurken-Radieschengemüse

Eine halbe Salatgurke so schälen, das jeweils noch ein schmaler Streifen dunkler Schale überbleibt. Die Gurke halbieren und die Kerne mit einem Kaffeelöffel herauskratzen. In 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Ein Bund Radieschen putzen, die Bl&šuml;tter und Wurzeln abschneiden. Radieschen halbieren bzw. vierteln. 2 EL Butter schmelzen. Eine Prise zucker hineingeben und die Radieschenstücke darin glasig schwitzen. Nach 5 Min die Gurken zugeben. Evtl. ein wenig Wasser dazu und bei geschlossenem Deckel knackig dünsten.

Den Fisch auf einem Teller anrichten. Drumherum die Safransauce verteilen. Das Gemüse anrichten. Evtl. (falls vorhanden) mit ein paar Schnittlaublüten garnieren.

zurück