Feine Linsensuppe mit Krabben

Linsen sind nicht nur was für die bürgerliche Küche. Dieses Süppchen beweist, wie feingeistig man sie variieren kann

  • 3oo gr kleinste Tellerlinsen, getrocknet
  • 2 EL Butter
  • 1 Stange Lauch
  • 1 kleine Knolle Sellerie
  • 1 Karotte
  • 1/4 Bund Petersilie, 1 Stengel Liebstöckel, 4 Zweige Zitronenthymian
  • 1,5 l Fischfond oder Hühnerbrühe (Instant)
  • 0,1 l Weißein
  • 400 gr Krabben (geschält, gekocht)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Butter
  • 1,5 EL Mehl
  • Salz, scharfer Paprika, 6 Kümmelnadeln

--Die Linsen in der Brühe mit den Kräutern weichkochen. Ist kein Zitronenthymian zur Hand, tuts auch normaler, getrockneter.
--In einem anderen Topf Butter zerlassen, den kleingewürfelten Sellerie, den in Ringe geschnittenen Lauch und die in Würfel geschnittene Karotte zugeben und 10 Min leicht anrösten. Das Tomatenpüree zugeben mit dem Wein ablöschen und mit den seit 20 Min kochenden Linsen samt Brühe auffüllen.
Das Süppchen noch weitere 20 Min köcheln lassen. Mit den gewürzen abschmecken.
--Butter mit Mehl in einem Pfännchen braun aufschäumen lassen. Unter die kochende Suppe ziehen.
--Am Ende die Krabben in die Suppe geben aber NICHT mehr kochen lassen. Mindestens 10 Min warm ziehen lassen und servieren. Dazu passt Stangenbrot!






Zur Übersicht