Hähnchenbrust auf Wirsinggemüse, mit Tomaten und Roquefort überbacken

Anstatt Wirsing passt auch Blattspinat! Ein feines und würziges Gericht

  • pro Person 180 gr Hähnchenbrustfilet
  • 400 gr geputzter in Streifen geschnittener Wirsing
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Butter, 3 EL Öl
  • 100 ml Sahne
  • 150 gr Roquefort (oder auch Gorgonzola -- ist etwas milder)
  • 3 feste Tomaten, überbrüht, geschält, geviertelt, entkernt
  • Salz, weißer Pfeffer, Cayennepfeffer,

Die Butter im Topf schmelzen und die Wirsingstreifen zugeben. Unter Rühren bei nicht allzu großer Hitze anschwitzen 1/2 Glas Brühe zugeben, den Wirsing weich kochen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken. Die Sahne zugeben und alles etwas cremig einkochen lassen.

In dem Öl die Brustfilets bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie noch saftig sind. Man merkt dies am Druck. Das Fleisch soll noch ein WENIG nachgeben dann ist es innen leicht rosa. Aus der Pfanne nehmen und 10 Min. ruhen lassen. Schräg aufschneiden in ca 1 1/2 cm dicke Tranchen.

Auf einer feuerfesten Platte das Wirsinggemüse anrichten, die Hänchenscheiben gradlinig, sich überlappend darauf verteilen.

Ringsum die Tomatenviertel legen und den mit einer Gabel geschmeidig gemachten Käse auf dem Fleisch und der Hälfte der Tomaten verteilen.

Bei starker Oberhitze überbacken, bis der Käse goldbraune Stellen bekommt.






Zur Übersicht