Sacherwürfel

  • 150 gr Butter
  • 7 Eigelb
  • 1 Ei
  • 200 gr. Zucker
  • 7 Eiweiß
  • 50 gr. Speisestärke
  • 150 gr. Mehl
  • Vanillearoma (entw. 1 Fläschchen Buttervanille od. 2 Päckchen Vanillezucker)
  • 150 gr dunkle Schokolade
  • Guss
  • 150 gr. Aprikosenkonfitüre
  • 200 gr. Dunkle Kouverture
  • 60 ml Sahne
  • 20 gr Butter (oder Palmin!)
  • 300 gr Marzipan (optional)
  • 100 gr Puderzucker(optional)

Dunkle Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Eiweiß mit 150 gr. Des Zuckers sehr steif schlagen. Am Ende die Speisestärke unterschlagen.

Butter mit dem restl. Zucker schaumig rühren und nach und nach alle Eigelb, sowie das ganze EI unterschlagen. Sollte die Masse etwas grisslig werden einfach ein/zwei EL Mehl darunterschlagen. Vanille zugeben.

Die Schokolade unter die Masse geben und mit dem Mixer rühren. Zuletzt das Eiweiß und das Mehl mit einem Gummispachtel unterheben.

Alles in eine flache, viereckige Backform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Bei 170 Grad ca 30 Minuten backen. Stäbchenprobe!!!! Ein eingefügtes Stäbchen muss man herausziehen können, ohne dass Teig daran haftet: dann ist der Kuchen durchgebacken.

Kuchen auskühlen lassen. Aus der Form stürzen. Der Einfachheit halber kann man den Kuchen in der Mitte halbieren

Wer sich die Mühe machen möchte, kann das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und mit weiterem Puderzucker zu einer Platte ausrollen, die auf den Kuchen passt. Oder man kauft eine fertige Marzipandecke!

Die Aprikosenmarmelade aufkochen und den Kuchen damit bestreichen. Marzipandecke über den Kuchen legen Kouvertüre mit Sahne und Butter schmelzen (langsam!) und mit einer Palette über dem Kuchen verteilen. Abkühlen lassen.

Den Kuchen in mundgerechte Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat etwas Puderzucker stäuben.