Dim Sum


Chinesischer Krabbentoast
  • 1 Paket Toastbrot
  • 300 gr rohe Garnelen (z.B. Riesengarnelen. Wem das zu teuer ist, der kauft sich 300 gr Cocktail-Shrimps)
  • 200 gr Seelachsfilet, roh
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL geschälter und zerkleinerter, frischer Ingwer
  • 2 ger. Knoblauchzehen
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Fischsauce (Asienladen, auf Wunsch)
  • 3/4 EL Sambal Olek (scharke Würzpaste aus dem Asienladen oder 1/2 TL Cayenne)
  • Salz
  • 1 EL Koriander
  • 5 EL Semmelbrösel
  • 1 EI
  • 1 P Sesamkerne
  • 1 P Speisestärke
  • Öl zum ausbacken

Das Toastbrot entrinden und der länge nach in 2 sehr dünne Scheiben schneiden (zugegeben, das ist was für Spezialisten. Am besten geht es mit einem Sägemesser. Wems zu viel ist, der nimmt eben ganze Brotscheiben, was solls?)
Das Fischfilet und die Garnelen SEHR fein hacken, fast schon pürieren, ebenso Zwiebel, Ingwer und Knoblauch.
Gewürze, Saucen und Brösel und Ei zur Fischmasse geben, gut vermengen
Auf die eine Hälfte der Brotscheiben etwas von der Masse streichen, mit der anderen Hälfte zudecken
Ein halbes Paket Stärke mit Wasser anrühren, daß es schön flüssig ist. Damit die Toastbrote EINPINSELN und in dem Sesam wälzen. In eine tiefe Pfanne ordentlich Öl geben , heiß werden lassen und die Krabbensandwiches nach einander ausbacken.

Kann im Backofen auch später wieder heißgemacht werden.