Tandoori chicken fingers

Der charakteristische Geschmack einer Tandoori Gewürzmischung kommt von der Säure der Tamarinde. Da es die indische Küche gerne bunt mag, nehme ich immer knallfarbige Tandoori-Paste. Es gibt sie aber auch OHNE Farbstoff. Probiert an Stelle der Hähnchenfilets auch mal Hähnchenkeulen. Diese werden nicht in der Pfanne gegart, sondern im Backofen, wo sie ca. 35 Minuten bei 200 Grad bleiben sollen.

  • 400 gr Hähnchenbrustfilet in fingergroße Scheiben geschnitten
  • 3 EL Tandoori-Paste (aus dem Asialaden)
  • 200 gr Joghurt
  • 1 knapper EL Madras Currypulver
  • Salz

Tandoori-Paste, Curry und Jghurt miteinander verrühren.

Die Hähnchenstreifen in eine Schüssel geben und gut mit der Mischung vermengen. Etwa zwei Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank marinieren.

Fleisch mit einer Gabel aus der Marinade nehmen und in heißem Fett anbraten.

Sieht toll aus, wenn man es auf Bananenblättern serviert.