Masala Dosas

Diese feine, indische Spezialität erfordert vor allem eine unbeschichtete Pfanne. Die knusprigen Reis-Linsenwaffeln lassen sich mit jeder Art Gemüsecurry füllen.

  • WAFFELN
  • 100 gr. Basmatireis
  • 80 gr. rote Linsen (Dal)
  • 2 EL creme fraiche
  • Salz
  • CURRY
  • 1 kg festkochende Kartoffeln in kleine Würfelchen geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, in Würfelchen
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 grüne Chilischote, entkernt und fein gewürfelt
  • 1 TL Senfsaat
  • 1/4 TL Bockshornkleesamen
  • 1/2 TL Gelbwurzelpulver (Kurkuma)
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • 200 gr fetter Joghurt

Für die Waffeln: Reis und Linsen in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken und vier Stunden lang quellen lassen. Dann abschütten und im Mixer fein pürieren. Creme fraiche unterheben und mit Salz abschmecken. Den Teig in einer gefetteten, beschichteten Pfanne portionsweise zu hauchdünnen Pfannkuchen ausbacken.

Kartoffeln kochen. In einer Pfanne etwas Butterschmalz zerlassen. Zwiebel hellbraun braten. Chili zugeben. Alle Gewürze und die Kartoffelwürfel zugeben. Alles fünf Minuten rösten und mit Salz abschmecken.

Die Linsenpfannkuchen (Masala Dosas) mit den Kartoffeln füllen, darauf einen großszügigen Klecks Joghurt geben, alles zusammenrollen und auf einer Platte servieren.