Maße, Gewichte und Einheiten der Küche

Von was reden die da bloß? Was ist ein "EL" und was zum Geier ist eine "Prise"???
Keine Panik: wir wären nicht bei den WildWeb Küchenschaben, wenn wir keine Antwort darauf hätten. Hier eine kleine Maßtabelle.
1 EL 1 Esslöffel. Die Menge, die in einen Esslöffel geht. Der Haken: diese (ungefähre) Maßeinheit kommt von früher, als ein Esslöffel noch ziemlich tief ausgehöhlt war. Heut sind die Dinger ja meist ziemlich flach. Also sagen wir, ein EL = 1 leicht gehäufter Esslöffel voll.
Wer's genau wissen möchte: ein Esslöffel sind ca. 15 ml (Milliliter) oder 10 bis 15 Gramm. Keine Angst - so genau nehmen wir's aber nicht!
E TL 1 Teelöffel. Drei Teelöffel ergeben einen Esslöffel.
1 Prise Das ist eine Maßeinheit, die auch ein wenig von der Größe der Finger des jeweiligen Kochs abhängt. Eine Prise ist das, was zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger passt. Greife mal mit diesen drei Fingern in eine Schüssel mit Salz. Eine "Kinderprise" ist natürlich etwas kleiner, als eine Erwachsenenprise. Aber das ist wurscht: wenn dir die "Prise" nicht ausreicht, die ein Rezept vorschreibt, nimm einfach anderthalb :-)
1 Milliliter (1 ml) Ja, ich gebe zu: das hört sich ja an, als würden wir in einem Chemielabor arbeiten. Aber alles wird einfach, sobald das Rezept z.B. 100 ml Sahne vorschreibt. 100 Milliliter sind ein zehntel Liter. Und da 1 Milliliter Flüssigkeit zirka 1 Gramm wiegt, entsprechen 100 ml eben 100 Gramm. Und 500 ml sind ein halber Liter...
Weitere Fragen bitte an eure Mathe-Lehrer!
1 Msp. 1 Messerspitze. meist bei Gewürzen verlangt. Man könnte auch sagen "eine Spur", aber das ist ja NOCH ungenauer. 1 Msp. ist ungefähr die Menge, die auf die Spitze eines Tafelmessers geht. Schwach gehäuft, nicht hoch getürmt. Und da wir immer noch nicht im Chemielabor sind, heißt das: keine Angst: Prisen und Messerspitzen sind ungenau, aber wenn ihr nach eurem Gefühl geht und es UNGEFÄHR abmesst, liegt ihr richtig
1 Gramm (1 gr.) 1000 Gramm sind 1 Kilo. 1 Kilo sind 2 Pfund. 1 Pfund sind 500 Gramm. Und mir tun die Finger weh vom Schreiben.
1/8 Liter sind nach Adam Riese und Eva Zwerg 125 ml. Und ein viertel Liter sind 250 ml. Ich denke wir haben's jetzt alle kapiert.
Ein Schuss Ich könnt euch jetzt sonstwas erzählen, von wegen wer da nen Schuss hat. Aber im Ernst: 1 Schuss kommt aus einer gewöhnlichesn Flasche, die man ganz kurz kippt. Ich würde schätzen: 3 EL (Esslöffel.
1 Spritzer "1 Spritzer Zitronensaft" ... na: das kann man sich ja vorstellen. Die Menge, die rauskommt, wenn ihr ne halbe Zitrone in die Hand nimmt und kurz draufdrückt

Backrezepte müssen ganz genau befolgt werden. Da kann man auf keinen Fall an Stelle eines Pfunds Mehl nur ein halbes nehmen. Da wird der ganze Kuchen nix. Beim Kochen sehn wir das etwas Lockerer: ein gericht explodiert nicht, nur weil ihr etwas "mehr als eine Prise" Salz hineingetan habt. Natürlich solls auch nicht versalzen sein, deshalb: "NACHWÜRZEN KANN MAN IMMER, WEGWÜRZEN GEHT NICHT!"

Keine Angst vor Maßen und Gewichten in der Küche. Es gibt ja noch den guten alten Messbecher und die freundliche Küchenwaage. Aber es macht tierisch Spaß, wenn man "schätzen" lernt. Was schätzt ihr, wiegt ein Apfel??? Oder ein Ei???? Wiegt es nach!